Und jetzt … der Jahresrückblick

Klar, kaum ein Blog, das heute ohne den Jahresrückblick auskommt. Zunächst darf ich allen Lesern meiner Notizen einen guten Rutsch in das neue Jahr wünschen. Mein erstes Jahr als Blogger hat mir viel Spaß gemacht und ich werde trotz einer neuen beruflichen Herausforderung im neuen Jahr versuchen, mich in der gleichen Frequenz und Qualität an dieser Stelle zu Wort zu melden.

Für den, der noch weiterlesen mag, hier mein persönlicher Rückblick auf 2005:

  • Dreistigkeit des Jahres: Gehört aus meiner Sicht eindeutig den Machern von Aimido, die es verstanden haben, eine Klonkopie von Inhalt und Layout des von mir geliebten 43things auf die Beine zu stellen.
  • Mein Buch des Jahres: Janos Szekely: Verlockung. Ein wunderbares Stück Literatur, das es lohnt, von mehr Menschen wieder entdeckt zu werden.
  • Flop des Jahres: Hier wird es schwieriger, da einige Kandidaten um die Plätze kämpfen. Aber nach einiger Überlegung: AVDC aus dem Hause VNU. Vollmundig gestartet, aber am Kiosk ereilte das Projekt dann die Realität.
  • Web-Anwendung des Jahres: Writely. Elegant und bedienbar. Einfach schick.
  • Hype des Jahres: Hier teilen sich den ersten Platz die Begriffe „Corporate Blogging“ und „Web 2.0“.
  • Mein Blog des Jahres: Nein, nicht der Shopblogger, sondern ein kleines, aber feines Blog, das einen auf die Probleme behinderter Menschen im Alltag dezent und humorvoll hinweist. Danke, Christiane!
  • Distribution des Jahres: Ubuntu. Genial!
  • Die Serie des Jahres, die ich gern gesehen habe: Desparate Housewives.
  • Die Sendung, die ich lieber verpasst hätte: Erste Folge Kanzleramt

Das soll es dann mal für dieses Jahr gewesen sein. Aufwiederlesen im neuen Jahr!

,

Keine Kommentare bisher

Schreibe einen Kommentar

Powered by WordPress. Gestaltet von Woo Themes