KDE 3.5 oder KDE 4 – das ist die Frage

Kaum ist „KDE 3.4“:http://www.kde.de veröffentlicht und der geneigte Autor dieser Zeilen eifrig dabei, die „Web-Seiten“:http://www.kde-buch.info zu seinem aktuellen Buch zu aktualisieren, diskutiert die Community eifrig über die Frage, ob als nächstes KDE 3.5 veröffentlicht werden oder aber auf KDE 4 gewartet werden soll, das dann auf der neuen „QT-Version“:http://www.trolltech.com aufbaut.

Anzeige

Ich hielte ein weiteres Zwischenrelease für unglücklich. KDE 3.4 ist schön geworden, gar keine Frage, eine Vielzahl von ärgerlichen Bugs wurde behoben und manches etwas runder programmiert. Aber: Wer zufrieden mit KDE 3.3 arbeitet, hat nicht wirklich Grund, auf KDE 3.4 umzusteigen. Der Versionsprung erinnert mich ein wenig an den zwischen Windows 3.1 und 3.11., der zwar von den Zeitschriften euphorisch begrüßt wurde, aber für den Anwender keine nennenswerten Veränderungen brachte.

Abgesehen davon: Nicht jeder begeisterte Linuxanwender ist mit 5 MBit- DSL Zugang ausgestattet und zieht sich mal eben die dreistellige Megabyte-Zahl die ein neues Release so konsumiert. Also ruhig Blut Freunde, verderbt es Euch nicht mit den Distributoren, die sicherlich keine Lust haben, ihre Schachteln mit einer Version auszuliefern, die dann wenige Wochen später schon wieder veraltet ist. Und kommt nicht vom Weg ab, denn eigentlich sollte dieses Release bereits das letzte auf der Road zu KDE 4 sein. Weitermachen!

3 Gedanken zu „KDE 3.5 oder KDE 4 – das ist die Frage

  1. Wolfi

    Tja, so wie es aussieht hat sich das KDE Team für den Weg nach KDE 3.5 entschieden… Ein Feature Plan steht schon im Developers Bereich 🙂

    Antworten
  2. Pingback: Stephan Lamprechts Notizen » Blog Archive » KDE 3.5 - die Antwort?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.