Multiply – MySpace aber privat

Logo Multiply

Während Yahoo immer noch recht glücklos an der Integration der verschiedenen Bausteine einer Community schraubt (die persönliche Profilseite von Yahoo 360 halte ich für ziemlich misslungen), steht MySpace derzeit in der Kritik, den Jugendschutz zu lange vernachlässigt zu haben. In die Bresche springen will der Service Multiply, der eine Gemeinschaft einander bekannter Personen aufbauen will. Dies zeigt sich bereits während des Anmeldeprozesses. Im Rahmen der kostenlosen Registrierung erhalten Sie Gelegenheit, Ihre Kontaktdaten aus Yahoo oder Gmail zu importieren, um auf diese Weise Freunde und Bekannte einzuladen, Ihre persönliche Seite bei Multiply zu besuchen.

Der Service beinhaltet alle zeitgemäßen Elemente einer Gemeinschaft. Neben der inzwischen üblichen Profilseite, die Zugriff auf die anderen Bereiche bietet, können Sie bei Multiply ein Blog eröffnen, Fotos und Audiodateien hochladen, aber auch einen öffentlichen Kalender unterhalten. Derzeit ist der Service ausschließlich in englischer Sprache verfügbar, die Benutzerführung ist aber durchdacht und übersichtlich gestaltet, so dass auch Einsteiger vor keine nennenswerten Probleme gestellt werden dürften.

Umsteigern machen es die Macher von Multiply besonders einfach: Wer bereits ein Blog bei Livejournal oder Blogger unterhalten hat, oder seine Fotos bisher auf Flickr, Yahoo oder Shutterfly veröffentlichte, nutzt die angebotene Importfunktion, um seine Daten zu übernehmen.

Insgesamt hinterlässt Multiply eine guten Eindruck. Alle Funktionen sind solide und trotz des Etiketts „Beta“ liefen alle meine Tests ohne Probleme.

,

Eine Antwort auf Multiply – MySpace aber privat

  1. Christian 5/5/2006 at 8:03 #

    Klingt alles irgendwie interessant, vielleicht sollte ich mir diese Plattformen doch einmal anschauen. Hab‘ mir kurz mal orkut angesehen, war aber überhaupt nicht angetan.

Schreibe einen Kommentar

Powered by WordPress. Gestaltet von Woo Themes