Der 500. Beitrag – drei Bemerkungen zur OMD 2006

1. Wer sich als Leitmesse versteht, darf nicht vom Besucher(an)drang überrascht werden.
Der Fischmarkt (für norddeutsche Besucher ungemein witzig) ist da nur teilweise ein Ersatz für zwei völlig lieblose Restaurants in den Hallen, die mit dem Charme eines provinziellen Mc Donalds den Notstand leerer Warmhalteboxen und zerkochter Speisen verwalten. Dieser desolate Zustand wurde nur noch von der Toilettenfrage übertroffen. Also liebe Igedo: Fahrt mal nach Hannover oder Frankfurt und schaut Euch mal an, wie man Messen organisiert.

2. Wenn man keine Ahnung hat, sollte man einfach die Klappe halten oder jemanden holen, der sich auskennt.
Auch wenn ich Nicos Blog sehr gut finde, kann ich ihm in seiner beruflichen Funktion nicht ersparen, an dieser Stelle ausdrücklich artegic zu kritisieren. Der Vertreterin eines Unternehmens, das das Hausprodukt bereits einsetzt, aber konkrete Fragen hat, ein Poster in die Hand zu drücken, aufs Handbuch zu verweisen und zu erwähnen, dass die gewünschte Funktion erstmal wieder herausgenommen worden ist, weil die keiner sonst nutzen wollte, ist schlicht unterirdisch.

Doch, ist tatsächlich passiert, ich stand daneben.

Übertroffen wurde das nur noch von Google. Das Thema Mobile Ads musste leider ausfallen, weil sich die Präsentation auf dem USB-Stick eines Mitarbeiters befand, der noch nicht auf dem Stand war. Ansonsten war die Standcrew mehr mit sich selbst, denn mit anderen beschäftigt. Die Coolheit bei Google zu arbeiten, hatte wohl die Denkorgane der jungen Menschen zu stark unterkühlt.

3. Wenn man Angst hat etwas zu sagen oder nicht sagen darf, schweigt man besser

Der freundliche Herr von opodo, der eine Success-Story vorgetragen hat, wird vielleicht wissen, dass ich ihn meine. Glauben Sie mir, wenn man Angst davor hat, vor vielen Leuten zu sprechen, ist es besser, es nicht zu tun. Zwar haben Sie uns allen viele Bulletpoints vorgelesen (kleiner Tipp am Rande: Auch Powerpoint hat eine Rechtschreibprüfung), aber der Informationsgehalt Ihres Vortrags ist durch meine Notizen perfekt zusammengefasst. Unter der Überschrift „opodo“ steht, äh,…nichts.

Eine Antwort auf Der 500. Beitrag – drei Bemerkungen zur OMD 2006

  1. Torsten 24/9/2006 at 19:11 #

    Tja, ich hab da auch eine interessante Story erlebt mit einem der Aussteller. Trotz alledem fand ich die Messe sehr interessant und werde auch kommendes Jahr wieder hinfahren. Alleine schon deshalb um mir die Prospekte der Firma zu beschaffen, über die ich mich dieses Mal zugleich geärgert wie auch kaputtgelacht habe.

Schreibe einen Kommentar

Powered by WordPress. Gestaltet von Woo Themes