Tagging leicht gemacht

Mit den so genannten Tags werden Tausende von Fotos, Artikeln und Lesezeichen jeden Tag von den Nutzern kategorisiert und geordnet. Jeder Anwender nutzt sein eigenes System und Begriffe. Was aber, wenn Ihnen partout nichts einfällt, wie Sie eine Seite oder einen Text mit Tags versehen? Dann helfen Ihnen zwei aktuelle Services im Web weiter.

Bei Tagthe.net von Knallgrau können Sie eine URL eintragen, eine Datei hochladen oder einfach einen Text in ein Formularfeld einfügen. Nach dem Absenden des Formulars erhalten Sie dann ein Set von Tags zurück, das Ihren Text (mehr oder weniger) beschreibt. Dennoch würde ich das System noch als experimentell bezeichnen, nicht umsonst befindet sich auf der Startseite der obligatorische Hinweis auf eine Betaversion.
Homepage von tagthe.net

Dem gleichen Prinzip folgt Tagyu. Auch hier tragen Sie bereits auf der Startseite Text ein oder übergeben eine URL. Sie erhalten anschließend eine Reihe von Tagvorschlägen zurück. Die Entwickler stellen eine API bereit, die bereits von Plugins für MT und WordPress angesprochen wird. Beim Ultimate Tag Warrior erhalten Sie bereits beim Schreiben Ihres Beitrags Vorschläge für Tags, die den Artikel charakterisieren.
Homepage von Tagyu
Direkt miteinander verglichen, empfinde ich derzeit Tagyu als ausgereifter und damit nützlicher. Einen Blick lohnen auf jeden Fall beide.

Keine Kommentare bisher

Schreibe einen Kommentar

Powered by WordPress. Gestaltet von Woo Themes