Zoho Planner Beta – Vorstellung

Über den Zoho Writer habe ich bereits hier berichtet. Die Entwickler haben auch noch eine zweite Plattform gestartet, die sich ebenfalls im öffentlichen Betatest befindet. Zoho Planner ist (bisher?) kein Terminplaner, auch wenn es der Name nahe legt. Vielmehr können Sie dort Aufgabenlisten verwalten, Notizen schreiben und Bilder sowie Dateien ablegen.

Oberfläche Zoho Planner

Wie in einem Wiki legen Sie mit einem Mausklick eine neue Seite an. Hier legen Sie neue Aufgabenlisten und Notizen an. Bis zu 10 solcher Seiten dürfen Sie erstellen. Zoho Planner eignet sich für die Arbeit im Team. Sie können andere Nutzer via E-Mail zum Informationsaustausch einladen oder machen Ihre Seiten ganz öffentlich. Wie es sich für eine Anwendung im Kontext von Web 2.0 gehört, lassen sich die Seiten mit Tags versehen.

Die Benutzerführung des Dienstes ist intuitiv. Die Beschriftungen der Links und Schalter erklären die Funktionen sehr gut. Einige weitere Möglichkeiten:

  • Notizen sind schnell angelegt. Die Texteingabe folgt den bekannten Wiki-Regeln. Allerdings werden nur wenige Formatierungen unterstützt. Aufzählungen und Nummerierungen sind aber möglich. Allerdings erklären die Betreiber die Bedienung dieses Bereichs nicht, was aber noch am Betastadium liegen könnte.
  • Das Hochladen von Bildern und Dateien erfolgt direkt über den Browser. Kennt Zoho Planner den Dateityp wird das dazugehörige Programmicon angezeigt. Unterstützt werden als Bildformate lediglich JPG, GIF und PNG.
  • Zoho Planner nutzt für die Oberfläche AJAX, setzt dieses aber sparsam ein. Komfortfunktionen wie etwa Autovervollständigung werden nicht unterstützt.
  • Interessant ist, dass neue Aufgabenlisten, Notizen und Bilduploads direkt per Mail erfolgen können. Allerdings ist es nicht möglich, bereits angelegte Aufgabenliste per Mail zu erweitern.

Bei der Aufgabenplanung huldigt Zoho Planner dem Ansatz des GTD, das seinem Nutzer sehr viele Freiheiten bei der Ausgestaltung seiner individuellen Listen der nächsten Schritte lässt. Was mir bei Zoho Planner aber fehlt (genau wie beim derzeit viel diskutierten Remember The Milk auch), ist eine Kalenderfunktion, da David Allen mit seiner Methodik einen Zeitplaner ja nicht abgeschafft hat.

Damit bleibt Zoho Planner ein interessanter und leicht bedienbarer Ansatz, Notizen und Aufgaben zu verwalten. Für eine strukturierte Aufgabenplanung bietet der Service aber zu wenig Funktionen, zu einem Wiki taugt er aber auch nicht.

,

Keine Kommentare bisher

Schreibe einen Kommentar

Powered by WordPress. Gestaltet von Woo Themes