Mein Plugin des Monats: CJD Notepad

Schon aus beruflicher Neugier probiere ich immer mal wieder neue Plugins für WordPress aus. Nur selten schafft es aber eines auch in das Backend dieses Blogs aufgenommen zu werden. Eine Ausnahme ist aktuell CJD Notepad von Chris Davis.

Es ist einfach zu installieren: Lediglich zwei Dateien in das Plugin-Verzeichnis kopieren und anschließend das Plugin aktivieren. Danach erweitert es WordPress um ein Notizbuch, dessen Beiträge in der Datenbank landen und nur in einem eigenen Bereich im Backend sichtbar sind.

Für die Textbearbeitung wird der eingebaute Editor genutzt. Es stehen also alle gewohnten Formatierungen zur Verfügung. Ich nutzte das Plugin seit einigen Tagen, um Stichworte und Gedanken für zukünftige Beiträge zu notieren. Das ging zwar auch über den Entwurfsmodus oder aber durch das Markieren eines Eintrags als „privat“: Schneller und übersichtlicher (weil eben alle Notizen gesammelt in einer Liste erscheinen) geht dies mit CJD Notepad. Mein Tipp: Unbedingt einmal ansehen!

,

Keine Kommentare bisher

Schreibe einen Kommentar

Powered by WordPress. Gestaltet von Woo Themes