Web.de und sein Club

Wie einer Ankündigung von Web.de zu entnehmen ist, bietet der Freemail-Dienst im Rahmen seines Clubangebots einen neuen Service an. Alle Nutzer, die es nicht geschafft haben, einen eigenen Ordner und einen Filter anzulegen, können nun alle Nachrichten, die im Zusammenhang mit Ebay-Auktionen stehen, mit einem Mausklick auf den Schirm rufen. Das soll unabhängig vom tatsächlichen Speicherort der Nachrichten geschehen. Schon direkt auf der Startseite des Angebots kann das Clubmitglied die neuen Nachrichten zu einer Auktion sehen.

So ein Konzept ist nicht gerade neu: Bei Googles Mail wird eine solche Sortierung mit Labels erzeugt (die allerdings erst mit der einmaligen Erstellung eines Filters komfortabel zugewiesen werden können), in Programmen wie KMail oder Evolution sind dies Suchordner bzw. VFolder.

Neu ist: dass es eine solche Wenigkeit bis hin zu redaktionellen Erwähnungen im ARD-Text schafft. Und eine andere Frage, die sich mir in diesem Zusammenhang gleich stellt: Wie unzufrieden muss man bei Web.de eigentliche mit der Nutzung des Clubs sein, wenn ein solches Add-On, das diesen Namen kaum verdient, zur Attraktivitätssteigerung des Clubangebots beitragen soll?

Keine Kommentare bisher

Schreibe einen Kommentar

Powered by WordPress. Gestaltet von Woo Themes