CeBIT Impressionen 2

Hannover zeigt sich heute von seiner besten Seite. Es regnet, ist kalt und stürmisch. Die Chancen standen gut, dass dieser Tag der traditionelle „Es schneit“-Tag der CeBIT wird. Blieb aber offensichtlich denn doch aus. Eigentlich sind die Presse- und Ausstellerbusse eine tolle Sache, nur wenn dieses Wetter herrscht, sind auch diese vom „Taxi-Phänomen“ befallen. Die Fahrzeuge lösen sich auf und keines ward mehr gesehen. Wenn denn doch eines den Weg des immer nasser werdenden Herrn L. kreuzte, war es komplett besetzt.

Da passt es ja auch, dass die Bahn den Tag auch noch spannend beenden wollte und mit Verspätungen glänzte. Der Messebahnhof Hannover-Laatzen scheint mir mehr als Abenteuerspielplatz konzipiert. Eigentlich sollte so ein Bauwer ja für die Abfertigung zahlreicher Reisender gedacht sein. Breite Treppen, breite Gänge. Leider hat sich diese Breite dann auf den Bahnsteigen nicht fortgesetzt. Wenn die Menschen ohne Sitzplatzreservierung panisch die ICEs stürmen, balancieren doch recht viele nah am Abgrund, äh der Bahnsteigkante.

Was an diesem Bahnhof aber wirklich faszinierend ist, ist seine Aerodynamik. Besonders augenfällig, wenn es naß und lausig kalt ist. Der Wind schnellt und pfeift nur so durch einen hindurch, was damit aber zugleich wieder die zu kleinen Bahnsteige erklären könnte. Die Reisenden stehen so dicht beeinander, dass sie sich aneinander wärmen können.

Keine Kommentare bisher

Schreibe einen Kommentar

Powered by WordPress. Gestaltet von Woo Themes