Mixero – das ultimative Programm zum Twittern?

In den vergangenen Tagen machte auf Twitter ein Programm auf sich aufmerksam, dessen Entwickler behaupten, damit den besten Client entwickelt zu haben. Grund genug, sich Mixero einmal anzuschauen. Das Programm wird für das IPhone sowie für Windows, Mac und Linux angeboten. Möglich ist diese Vielfalt durch die Nutzung der AIR-Plattform für den Desktop-Client. Auf dem Rechner muss also die entsprechende Runtime bereits installiert sein.

Nach der erfolgreichen Installation fragt Mixero von Ihnen die Zugangsdaten für Ihren Twitter-Zugang ab. Danach kann es auch schon losgehen. Im Vergleich zu TweetDeck ist Mixero deutlich kompakter. Die Software bietet Zugriff auf die verschiedenen Timelines über ein Registerkonzept. Das spart natürlich Platz. In den Einstellungen der Software haben Sie die Wahl zwischen verschiedenen URL-Verkürzungsdiensten. Wenn Sie über ein Benutzerkonto bei bit.ly verfügen, ist der Zugang dorthin schnell eingerichtet.

mixero-001.jpg

Jeder Bereich kann optional als eigenes Fenster auf dem Desktop platziert werden, was dann interessant ist, wenn Sie mehrere Timelines im Blick behalten wollen. Mixero eignet sich ebenfalls für das Beobachten der Statusmeldungen auf Facebook. Die Einrichtung eines entsprechenden Kontos ist binnen weniger Minuten durchgeführt. Vom grundlegenden Aufbau zunächst ein solider Twitter-Client.

Die Funktionen für die fortgeschrittenen Anwender befinden sich im rechten Bereich der Software. Ein Wechsel in das Register „Kontakte“ ruft alle Menschen auf, denen Sie folgen. Mit einem Mausklick legen Sie eine neue Gruppe an, um beispielsweise echte Freunde von Menschen zu trennen, denen Sie nie begegnet sind. Um eine Person in einer Gruppe zu speichern, klicken und ziehen Sie dessen Eintrag einfach auf die Gruppenbezeichnung. Gibt es Neuigkeiten in einer Gruppe, weist ein Icon in der Mitte des Programms Sie auf die neuen Tweets hin.

mixero-002.jpg

Wenn Sie sich für bestimmte Themen interessieren, richten Sie sich in Mixero Kanäle ein. Damit durchsuchen Sie Twitter nach Inhalten mit einem bestimmten Hashtag oder Begriffen im Text. Ganz praktisch ist der Abschnitt „Trends“. So sehen Sie, was die Twittergemeinde gerade umtreibt. Eine Besonderheit von Mixero sind die Minichats. Diese werden auf dem Server der Anbieters initialisiert und ermöglichen jedem Nutzer, einen eigenen Konferenzraum zu betreiben.

Insgesamt ist Mixero ein solides Programm für das Twittern auf etwas höherem Niveau. Funktional steht es TweetDeck nicht nach, was noch fehlt, ist die Möglichkeit, Tweets zeitversetzt zu versenden.Wer mit TweetDeck aber zufrieden ist, für den gibt es keinen Grund umzusteigen, es sei denn, es mangelt ihm deutlich an Platz auf seinem Desktop.

, ,

Keine Kommentare bisher

Schreibe einen Kommentar

Powered by WordPress. Gestaltet von Woo Themes