An meine Mails lasse ich nur mich und…Google

Ganz unauffällig hat Google seinem Maildienst das Feature gegönnt, auf das ich schon längere Zeit warte. Ab sofort können darüber auch andere Accounts via POP3 abgefragt werden. In regelmäßigen Abständen fragt Google die Postfächer ab und speichert die neuen Nachrichten unter seiner Oberfläche ab. Auf Wunsch belässt Googlemail die Nachrichten auf dem Server, sofern es lediglich darum geht, einmal schnell von unterwegs auf andere Postfächer zuzugreifen. Insgesamt können derzeit bis zu 5 weitere Postfächer eingerichtet werden. Zweite Einschränkung: Der Zugriff beschränkt sich auf das POP-Protokoll. IMAP wird derzeit (noch?) nicht unterstützt.

Einrichtung weiterer Postfächer in Google
Die Einrichtung erfolgt über die Einstellungen. Dort dann „Accounts“ wählen.

Anzeige

4 Gedanken zu „An meine Mails lasse ich nur mich und…Google

  1. Finyard

    Da kannst Du Dich glücklich schätzen: Die Funktion gibt es schon eine ganze Weile, nur ist sie bislang noch immer nicht bei allen Accounts verfügbar. Keine Ahnung, nach welchem System Google die Gmail-Nutzer damit beglückt und warum nicht alle User dieses Feature haben, aber in meinem Account ist es zum Beispiel noch nicht freigeschaltet.

    Antworten
  2. Christian Beier

    Ich habe mich nach deinem Post auch schon auf dieses Feature gefreut, bis ich zu Hause feststellen musste, das ich noch nicht zu den Glücklichen gehöre. Hoffentlich schaltet Google den Sammeldienst bald für alle User frei.

    Antworten
  3. Pingback: maybejam | weblog » An meine Mails lasse ich nur mich und…Google

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.