Moneyplex 2006 – Homebanking in Perfektion unter Linux

Wer nur ein Konto zu verwalten hat und mit einigen wenigen Überweisungen im Monat auskommt, braucht keine spezielle Software dafür. Die Internetseiten der Banken bieten inzwischen vollständigen Zugriff auf Konten und eigentlich alle Transaktionsarten. Anders sieht die Sache aus, wenn nicht nur eines sondern mehrere Konten zu verwalten sind, und diese zusätzlich zu verschiedenen Instituten gehören. Dann wird das Jonglieren mit Kontoständen und Finanzdaten schon etwas komplexer. Komfortabel erledigen Sie Ihre Bankgeschäfte mit einer speziellen Software. Im unmittelbaren Vergleich zur Windowswelt haben Linuxanwender hier deutlich weniger Alternativen. Mit Moneyplex 2006 liegt eines der besten Homebanking-Programme für Linux in einer neuen Version vor.

Die bunte Verspieltheit der Vorgängerversion ist kühlen und eleganten Blautönen gewichen. Am grundsätzlichen Programmkonzept indes hat sich nichts geändert. Besser organisiert wurde der Bereich der Vermögensanlagen. Wie so oft bei Homebanking-Programmen spielen sich viele Verbesserungen im Kern der Anwendung ab. Die Konnektivität mit der Bankenwelt ist nun deutlich besser und vielseitiger. Nahezu komplett ist Moneyplex im Zahlungsverkehr. Von einfachen Überweisungen bis zu Daueraufträgen bereiten Sie alle Transaktionen in aller Ruhe vor und senden diese mit einem Knopfdruck ab.

Startseite Moneyplex

Wer wissen will, was er denn so mit seinem Geld anstellt, wird sich früher oder später mit den Auswertungen beschäftigen. Diese sind sehr umfassend und leicht bedienbar. Zu dokumentarischen Zwecken können sie nun auch ausgedruckt werden.

Insgesamt ist Moneyplex 2006 keine revolutionäre Weiterentwicklung aber eine sehr gelungene Evolution. Wer intensiv mit dem Vorgänger gearbeitet hat, wird an vielen Stellen Detailverbesserungen bemerken. Das Update lohnt sich also durchaus.

Fazit: Wer keine Lust hat, sich für das Homebanking in das doch etwas spröde GnuCash einzuarbeiten und Windowsprogramme unter Linux nicht mag, kommt an Moneyplex 2006 nicht vorbei.

Trackbacks/Pingbacks

  1. my weblog » Stephan Lamprechts Notizen » Blog Archive » Moneyplex 2006 - Homebanking in Perfektion unter Linux - 11/1/2006

    […] Stephan Lamprechts Notizen » Blog Archive » Moneyplex 2006 – Homebanking in Perfektion unter Linux Moneyplex 2006 – Homebanking in Perfektion unter Linux Wer nur ein Konto zu verwalten hat und mit einigen wenigen Überweisungen im Monat auskommt, braucht keine spezielle Software dafür. Die Internetseiten der Banken bieten inzwischen vollständigen Zugriff auf Konten und eigentlich alle Transaktionsarten. Anders sieht die Sache aus, wenn nicht nur eines sondern mehrere Konten zu verwalten sind, und diese zusätzlich zu verschiedenen Instituten gehören. Dann wird das Jonglieren mit Kontoständen und Finanzdaten schon etwas komplexer. Komfortabel erledigen Sie Ihre Bankgeschäfte mit einer speziellen Software. Im unmittelbaren Vergleich zur Windowswelt haben Linuxanwender hier deutlich weniger Alternativen. Mit Moneyplex 2006 liegt eines der besten Homebanking-Programme für Linux in einer neuen Version vor. […]

Schreibe einen Kommentar

Powered by WordPress. Gestaltet von Woo Themes