Totaler Käse, Herr Keese – oder: Geht’s noch Abendblatt

Tja, da hat der Herr Keese mit der Paid Content Offensive was angerichtet. Ab und an schaue ich beim Hamburger Abendblatt vorbei, um mich über die eine oder andere Nachricht mit Lokalkolorit zu informieren. Nun soll ich, gemäß der neuen Springer-Doktrin, zahlen oder gleich das Zeitungsabo abschließen, dann kann ich den "hochwertigen Journalismus" weiterhin gratis genießen. Werde ich nicht tun, definitiv. Denn dafür ist mir das nicht hochwertig genug. Ich bin mir sicher, dass die Site das auch an den Zugriffszahlen merken wird. Mal sehen wie die Werbetreibenden darauf reagieren. Ich bin übrigens kein Content Verweigerer. Für die GDI Impuls zahle ich auch gern 75 Euro im Jahr. Denn das ich hochwertig. Aber nicht Nachrichten, die ich in der wöchentlichen Zusammenfassung in einem Gratis-Werbeblatt lesen kann.

Posted via email from slamprecht’s posterous

Keine Kommentare bisher

Schreibe einen Kommentar

Powered by WordPress. Gestaltet von Woo Themes