Cool gemacht: Google Desktop für Linux

Für einen Artikel habe ich mir in den vergangenen Tagen einmal die verschiedenen Ansätze einer Desktop-Suchmaschine für Linux angesehen und dabei das Opensource-Projekte Beagle mit seinen verschiedenen Benutzeroberflächen mit Google Desktop für Linux verglichen. Im Gegensatz zu Picasa oder Earth hat Google diesmal nicht eine Spezialversion von Wine ins Rennen geschickt, sondern einen regulären Linux-Client entwickelt.

Die Installation sowohl unter einer älteren und neueren Suse Ausgabe und einem aktuellen Ubuntu erfolgt ohne Probleme. Gelegentlich gab es eine kleines Problem mit der Integration des Programm-Icons in die Desktop-Umgebung. Das war es dann aber auch bereits.

Nach der Installation haben die Entwickler dann zunächst die Erstellung des Index gesetzt. Je nach eingestellten Optionen kann dies schon eine ganze Weile in Anspruch nehmen. Da der Vorgang aber auch im Hintergrund ablaufen kann, stört die Zusammenstellung den laufenden Betrieb nicht.

Google Desktop im Konqueror

Reibungslos lassen sich alle Funktionen aufrufen. Die Suche integriert sich nahtlos in den Konqueror und auch eine Schnellsuche, die mit einem zweifachen Drücken der STRG-Taste erscheint, kann ohne Probleme aufgerufen werden.

Wer gegen Anwendungen von Google etwas hat, weil diese aus dem Hause Google stammen und somit zumindest aus Gründen des Selbstbestimmungsrechts über die eigenen Informationen zumindest nicht völlig problemlos sind, arbeitet am besten weiter mit Beagle, das bereits eine Menge kann.

Alle anderen probieren vielleicht doch einfach einmal die komfortablen Suchfunktionen des Google Desktop unter Linux aus und freuen sich darüber, die eigenen Daten und das Google Mail Postfach direkt unter KDE abfragen zu können.

Technorati Tags: , , ,

3 Antworten auf Cool gemacht: Google Desktop für Linux

  1. Dan Kegel 24/7/2007 at 15:29 #

    Google Earth verwendet Wine nicht, es ist genuaso ein regulaerer Applikation wie Google Desktop Search.

Trackbacks/Pingbacks

  1. maybejam | weblog » Google Desktop f - 16/2/2009

    […] clipped from news.lamprecht.net […]

  2. maybejam | weblog » Google Desktop für Linux - Cool gemacht - 16/2/2009

    […] bin gerade über diesen Artikel auf Stephan Lamprechts Notizen gestolpert […]

Schreibe einen Kommentar

Powered by WordPress. Gestaltet von Woo Themes