Mit Conduit stets Ihre Daten synchron halten

storage titel 2

Schon längere Zeit habe ich nach einem Programm gesucht, mit dem ich unter Linux in der Lage bin, unauffällig im Hintergrund mein Homeverzeichnis auf Box.net zu sichern. Wuala hat mich ja eher enttäuscht und einen weiteren Account bei Dropbox zu eröffnen kam auch nicht in Frage. So habe ich Conduit installiert.
Die Anwendung ist eigentlich für GNOME und wer Ubuntu einsetzt, installiert das Werkzeug mühelos. Nutzer von KDE mit einem OpenSuse Unterbau finden zwar Conduit ebenfalls als Paket vor, blicken aber nach dem Programmstart zunächst ins Leere. Ein Start aus einem Terminal zeigt dann schnell, welche Bibliotheken nachinstalliert werden müssen.

Es lohnt sich aber, diese Hürde zu nehmen. Conduit begrüßt den Anwender mit einem zunächst fast leeren Bildschirm. Auf der linken Seite des Programmfensters werden die möglichen Datencontainer aufgelistet, aus denen Sie dann die Synchronisationspaare bilden.

Was zunächst etwas kompliziert klingt, ist tatsächlich sehr einfach. Angenommen Sie möchten etwa einen Foto-Ordner Ihres lokalen Systems auf Picasa und Flickr veröffentlichen und später auch synchron halten. Dann klicken Sie zunächst auf den Eintrag „Folder“ aus der Rubrik „Data Providers“ und ziehen diesen auf die Arbeitsfläche. Mit einem Rechtsklick auf diesen Eintrag holen Sie sich das Kontextmenü auf Ihren Schirm und wählen dort „Configure Item“ aus. Im nachfolgenden Dialog legen Sie fest, um welchen Ordner es sich handeln soll.

conduit 1

Klicken und ziehen Sie nun den Flickr-Eintrag in den gleichen Bereich des Fensters. Auch diesen Eintrag müssen Sie konfigurieren. Im Falle von Flickr zählt dazu auch die Autorisierung von Conduit selbst.

Für die meisten Datenanbieter ist eine bidirektionale Synchronisation möglich. Ihre Daten bleiben also sowohl auf dem entfernten Server als auch auf dem lokalen System synchron. Auch eine Kombination ist möglich, also die gleichzeitige Veröffentlichung etwa auf Flickr und Picasa. Sobald Sie die Synchronisation starten, verläuft sie unauffällig im Hintergrund. Ein geniales Programm, das Sie sich unbedingt einmal ansehen sollten!

Technorati-Tags: , ,

,

Keine Kommentare bisher

Schreibe einen Kommentar

Powered by WordPress. Gestaltet von Woo Themes