Etiketten-Archiv | Lektüre

Das nenne ich Arbeit, oder morgen komm ich später rein?

Markus Albers hat ein kluges Buch geschrieben, aber ob es auch ein wichtiges Buch ist? Nach dem Motto „Morgen komm ich später rein“ zeigt er alternative Modelle von Arbeitszeiten und Arbeitsplätzen und plädiert damit für Veränderungen im Dasein von Festangestellten. Begeistert von seinem Thema wird Albers nicht müde, die Vorteile für Arbeitnehmer und Unternehmen aufzuzeigen. […]

Weiterlesen 0

Gelesen: Guerilla-Marketing mit Open-Source-Tools

Einen kräftigen Bruch gehoben, haben sich die Autoren Sascha Langner und Holger Reibold mit dem bei Bomots erschienenen Titel. Klar „Guerilla-Marketing“ und „Open-Source“ sind gleich zwei Buzzwords, mit denen sich ja trefflich Geschäfte machen lassen. Der (von wem auch immer) ernannte Marketing-Experte Langner hat einige Seiten zum Buch beigesteuert, die müde und oberflächlich den Marketing-Überbau […]

Weiterlesen 0

Die veraltete Technik in Unternehmen

In einem Artikel der von mir sehr geschätzten Zeitschrift Business Technology, der sich mit der Investionsfreudigkeit in deutschen Unternehmen auseinandersetzt, habe ich einen nachdenkenswerten Satz gefunden. Dieser besagt, sinngemäß zitiert, dass das Tempo der Erfahrung eines Mitarbeiters im Umgang mit IT heute vom privaten Umfeld dominiert wird. Online-Anwendungen aus dem Web 2.0 und die Geschwindigkeit […]

Weiterlesen 0

Bemüht: Das Zeit-Spezial Internet Teil 1

Wie beginnt man einen Blogeintrag über eine Beilage der Wochenzeitung „Die Zeit“ ohne das geflügelte Wort von der guten alten Tante zu verwenden? Egal, irgendwie habe ich es jetzt ja doch drin, aber irgendwie auch nicht. Dem stark beworbenen Spezial zum Thema Internet galt meine Neugierde und natürlich habe ich dies gestern auch gleich aufmerksam […]

Weiterlesen 0

Powered by WordPress. Gestaltet von Woo Themes