Problemlöser auf dem Schreibtisch und im Hotel

Unter der Platte meines altgedienten Schreibtischs habe ich vor Jahren einen Kabelkanal angebracht, der eine Verteilerdose sowie die Kabel der mehr oder weniger fest installierten Dinge auf dem Tisch aufnimmt. Schreibtischleuchte, Strom für das Display oder auch das Notebook. Aber bedingt durch meine Arbeit benötige ich temporär doch immer mal wieder einen weiteren Stromanschluss. Für einen zweiten Rechner, einen Raspberry oder auch zum Aufladen vom Smartphone. Und vor einem Jahr habe ich mir dann meinen ersten Powercube gekauft. Als die ersten Entwürfe für so einen Steckdosenwürfel bei Tchibo Ideas auftauchten, war ich etwas skeptisch. Ein bisschen klapprig erschien mir die Mechanik. Aber seitdem ist ja viel Zeit vergangen.

Kurzum: Ich möchte das Ding nicht mehr missen. Im Kern besteht der Powercube aus einem Kunststoffgehäuse, das Platz für 5 Steckdosen bietet. Seinen Strom bezieht das Gerät aus einer Verlängerung. Mittels einer Halterung kann der Würfel auch mit einem Klickverschluss an einer Platte montiert werden. Dadurch steht dann aber eine Steckdose weniger zur Verfügung. Bei der von mir gewählten Variante wird eine Steckdose zugunsten von zwei USB-Buchsen zum Aufladen von Geräten getauscht.

Damit besitzen alle Geräte einen platzsparenden Stromanschluss. Und da der Powercube extrem kompakt und leicht ist, nimmt er auch unterwegs nicht viel Platz weg. In Hotelzimmern ein idealer Problemlöser, da dort ja meist ohnehin zu wenige Steckdosen zur Verfügung stehen oder ungünstig angebracht sind. Der Powercube ist aus meiner Sicht eine klare Kaufempfehlung!

,

Keine Kommentare bisher

Schreibe einen Kommentar

Powered by WordPress. Gestaltet von Woo Themes