Magine TV – erste Erfahrungen mit dem Zattoo-Konkurrenten

Es ist schon eine ganze Weile her, dass ich mich um einen Beta-Account bei Magine beworben habe. Und eigentlich hatte ich den Dienst schon fast wieder vergessen. Bis vor einigen Tagen dann doch meine Einladung im Postfach war.

Das Warten hat sich durchaus gelohnt, denn Magine kann von Anfang an überzeugen. Auf der Webseite wird versprochen, dass ich damit mein Fernsehprogramm sehen kann, wann und wo ich es will. So viele Einsatzorte und Wünsche habe ich aber gar nicht. Wenn es sich ergibt, genügt mir der Zugriff über meinen stationären PC und die Nutzung meines iPad.

Das Angebot von Magine veranschaulichen diese beiden Grafiken.

magine-01

magine-02

Mit einem Wort: Es ist mehr oder weniger deckungsgleich mit Zattoo. Allerdings noch völlig kostenlos. Das dürfte sich aber mit Sicherheit ändern.

Für die Wiedergabe im Browser setzt Magine auf Silverlight. Das ist für mich als Mac-Nutzer immer wieder erwähnenswert, weil eher die große Ausnahme. Da das Plug-in aber problemlos läuft, auch wieder kein Beinbruch. Die Oberfläche im Web ist jedenfalls schön aufgeräumt. Ein übersichtlicher EPG präsentiert alle laufenden Sendungen. Mit einem Klick darauf sehen Sie die Details und auch bereits das Video. Das Streaming via Airplay ist möglich.

magine-03

Magine wird offensichtlich Timeshifting unterstützen, also die Aufnahme der laufenden Sendung. Anders lassen sich die Beschriftungen und Hinweise nicht deuten. In meinen bisherigen Tests hat das aber bei keinem Sender funktioniert, scheint also noch nicht fertig entwickelt zu sein.

magine-04

Die App für iOS ist optisch sehr hübsch anzuschauen und gefällt mir sogar besser als Zattoo. Man erkennt sehr gut, welche Sendungen aktuell laufen. Nach dem Antippen lesen Sie die Inhaltsbeschreibung. Auch hier ist Streaming mit Airplay möglich und die App funktioniert einwandfrei. Mit einer Unschönheit. Bei der App gibt es immer für wenige Sekunden eine Unterbrechung, wenn auf dem gleichen Kanal zwei aufeinanderfolgende Sendungen angesehen werden sollen. Mehr zu meckern gibt es nicht.

magine-05

Ich freue mich auf die weitere Entwicklung von Magine und glaube, dass es Zattoo nur gut tun wird, dass es jetzt einen echten Mitbewerber gibt.

,

2 Antworten auf Magine TV – erste Erfahrungen mit dem Zattoo-Konkurrenten

  1. gent187 30/4/2014 at 8:32 #

    Hi Stephan, bedeutet das Magine TV wurde von Dir bereits über (apple tv) airplay positiv getestet, oder meintest Du nur, daß airplay in Zukunft möglich ist, nachdem Magine TV die Funktion freigeschalten hat?

  2. Stephan Lamprecht 3/5/2014 at 10:09 #

    Hallo, Gent,

    tut mir leid, falls das missverständlich formuliert sein sollte. AirPlay habe ich positiv getestet. Sowohl vom Browser aus, als auch direkt aus der iPad-App. Lediglich die anderen Funktionen wie das Time-Shifting sind noch nicht aktiv.

    Grüße
    Stephan

Schreibe einen Kommentar

Powered by WordPress. Gestaltet von Woo Themes