Schneller zum Traumjob mit Stellenangebote.de

Stepstone, Monster & Co.: Wer sich heute beruflich verändern will und auf der Suche nach einem Job ist, kann zwischen unzähligen Jobportalen wählen. Und zusätzlich gibt es auch noch die Karriereseiten von regionalen und überregionalen Medien, auf denen Unternehmen ebenfalls Anzeigen schalten. Wer da wirklich umfassend recherchieren will, hat größeres vor.

Zeit, Arbeit und Mühe spart das neue Angebot Stellenangebote.de. Der deutschsprachige Service ist rein technisch eine Metasuchmaschine für Stellenportale. Das Prinzip ist einfach. Der Anwender trägt seine Suchbegriffe in die Maske auf der Homepage ein und schon wird diese an die führenden Jobportale im Internet weitergereicht. Liegen Ergebnisse vor, erhalten Sie eine übersichtliche Trefferliste, die Sie dann zu den Details des Angebots führt.

Berücksichtigt werden dabei unter anderem:

  • Monster
  • Stepstone
  • JobLeads
  • Jobware

Aber auch die Anzeigenseiten der Süddeutschen Zeitung oder der WAZ-Gruppe.

Bereits die Schnellsuche hilft dabei, Zeit zu sparen. Hier schränken Sie die Suche auf Wunsch auf Ihren Heimatort und seinen Umkreis ein und können die gewünschte Branche aktivieren. Noch mehr Möglichkeiten bietet die übersichtliche Detailsuche. Mit den Optionen dort, finden Sie garantiert nur für Sie relevante Angebote. So können Sie:

  • Praktika und Trainee-Stellen von der Suche ausschließen.
  • Die Suchbegriffe mittels ODER/UND verbinden.
  • Suchzeitraum begrenzen.

Insbesondere die letzte Option ist sehr nützlich, damit Sie sich nicht aus Versehen auf eine längst überholte Anzeige bewerben.

Homepage Stellenangebote.de

Wer nur stöbern will, kann das ebenfalls unter Stellenangebote.de tun. Direkt von der Homepage aus, lassen Sie sich Vakanzen in Ihrer Region oder in einem bestimmten Berufsfeld anzeigen. Diese Funktion gelegentlich zu nutzen, ist ohnehin ratsam. Denn oft genug finden Sie damit interessante Offerten, die zu Ihnen passen, die aber gar nicht die von Ihnen gedachte Berufsbezeichnung enthalten.

Das Portal macht insgesamt einen runden Eindruck und wenn Sie wissen wollen, was vom angebotenen Gehalt übrig bleibt, fürd en haben die Macher auch noch einen Brutto-/Netto-Planer auf den Seiten integriert.

,

Keine Kommentare bisher

Schreibe einen Kommentar

Powered by WordPress. Gestaltet von Woo Themes