Meine Herren, Plista

Ich finde die Idee hinter Plista ja eigentlich sehr gut. Der Nutzer erhält Empfehlungen zum Inhalt der Site sowie Hinweise auf Produkte, die ihn interessieren könnten. Aber mal ganz ehrlich: Wer soll denn mit Hilfe der Anleitung, die man nach der Anmeldung erhält, tatsächlich an seinen Webseiten rumfummeln, bevor der Plista-Service auch korrekt angesprochen wird. Im Web ist immer noch die Rede von einem Plugin für WordPress, nur leider führen alle Links darauf dann wieder zur Startseite von Plista zurück. Scheint es also nicht mehr zu geben. Generell sollten Affiliate- und Performance-Marketing-Programme aus meiner Sicht für die Sitebetreiber so einfach wie möglich sein, schließlich wollen die Anbieter ja auf deren Seiten. Sich in die Tiefen des eigenen Quellcodes zu verstricken oder sich selbst um das Parameter-Mapping zu kümmern, scheint mir ein bisschen viel Mühe zu sein. Hier sollte aus meiner Sicht unbedingt noch mal nachgebessert werden, damit das auch so richtig in Wallung kommt.

, ,

Keine Kommentare bisher

Schreibe einen Kommentar

Powered by WordPress. Gestaltet von Woo Themes