Doit.im – Aufgabenmanagement mit GTD

Mit Doit.im gibt es eine weitere Software, die Ihnen bei der Erledigung Ihrer Aufgaben nach dem Prinzip des GTD helfen will. Das Programm ist für Adobe Air geschrieben und steht damit auf allen Plattformen zur Verfügung, für die das Runtime angeboten wird. Nach dem Download unter http://www.doit.im/ eröffnen Sie am besten einen Account beim Anbieter. Damit steht Ihnen die Möglichkeit zur Verfügung, Ihre Aufgabenlisten mit einem zentralen Server abzugleichen. Die Oberfläche des Programms ist übersichtlich gestaltet und dürfte sich von selbst erklären. In der zentralen Inbox erfassen Sie schnell Ihre Aufgaben und Gedankenblitze. Weitere Details hinterlegen Sie dann bei der Durchsicht der Inbox. Natürlich können Sie sich Ihre Listen anlegen, dazu weisen Sie den Aufgaben entsprechende Tags zu. Bei der Terminierung helfen Ihnen gleich zwei Daten weiter. Einerseits können Sie ein Erledigungsdatum zuweisen, zum anderen einen Zeitpunkt, an dem die Aufgabe wieder erscheinen soll. So werden Sie rechtzeitig auf die Erledigung hingewiesen und können die Tätigkeit erfolgreich vor dem Fälligkeitsdatum in Angriff nehmen. Abgerundet wird der positive Gesamteindruck, den die Applikation bei mir hinterlassen hat, durch eine Version für Android-Telefone. Außerdem lassen sich die Elemente mit einem Account bei Google Kalender synchronisieren.

doit

, , , ,

2 Antworten auf Doit.im – Aufgabenmanagement mit GTD

  1. Christoph 22/2/2010 at 21:29 #

    Doit.im ist in der Tat nicht schlecht. Allerdings ist ziemlich offensichtlich, dass die chinesischen Entwickler fast 1:1 von "Things" (http://culturedcode.com/things/) abgekupfert haben, dass es leider nur für Mac OS gibt. Und es ist zu befürchten, dass man es in China mit dem Datenschutz genauso wenig eng sieht wie mit dem Urheberrecht. Deswegen fühle ich mich nicht ganz wohl bei dem Gedanken, persönliche oder Firmen-Daten auf deren Server hochzuladen. Leider gibt es aber für Windows oder Linux-Benutzer wenig brauchbare Alternativen.

  2. Jeremy 30/9/2012 at 16:19 #

    Etwas späte Antwort, aber hinsichtlich der Bedenken über den Datenschutzes liegen meine Daten lieber in China als in den USA…

Schreibe einen Kommentar

Powered by WordPress. Gestaltet von Woo Themes