WordPress mit Image Editor – geht es denn noch?

Derzeit hecheln die einschlägigen WordPress-Blogs nur ein Thema durch. Die neue Version 2.9 wird einen Bildeditor enthalten. Ja, toll. Immer weiter mit der Featureritis. Statt den Funktionsoverkill weiter voran zu treiben, würden aus meiner Sicht dem gesamten Konstrukt zwei wesentliche Dinge gut tun. Einerseits ein Re-Design der Funktionen für das Backend. Ist ja alles ganz hübsch anzuschauen der Ajax-Krams, nur eben leider schnarchend langsam. Und nun will ich nicht wieder in besagten einschlägigen Blogs lesen, wie ich toll an verschiedenen PHP-Parametern und Dateien rumschrauben kann, damit das schneller läuft. Der zweite Punkt, der der Software ganz gut anstünde, wäre mal final die Sicherheitsproblematik in den Griff zu bekommen. Der Wurm der letzten Wochen sollten Warnschuss genug sein. Hier hilft nur re-designter und gehärteter Code. Vielleicht wird da mal Energie reingesteckt, statt in eine Erweiterung, die ich mir auch mit einer x-beliebigen Freeware auf dem Desktop installieren kann? Apropos: In der aktuellen Ausgabe von T3N gibt es einen ganz netten Artikel zum Thema "Wordpress sicherer machen".

Posted via email from slamprecht’s posterous

Eine Antwort auf WordPress mit Image Editor – geht es denn noch?

  1. limone 15/11/2009 at 21:11 #

    Kann ich nur unterschreiben… :-/

Schreibe einen Kommentar

Powered by WordPress. Gestaltet von Woo Themes