Mit Twitter ganz produktiv sein

Ganz unabhängig von der neuen und aus meiner Sicht völlig überflüssigen Debatte, ob Twitter ein neues Leitmedium ist oder ob Microblogging das klassische Bloggen ablöst, entwickeln sich um den Dienst immer mehr nützliche kleine Anwendungen, die sich gut in den Arbeitsalltag integrieren lassen. Wenn Sie Rememberthemilk zur Verwaltung Ihrer Aufgaben einsetzen, können Sie durch direkte Nachrichten an den Bot Aufgaben an Ihre Listen senden oder sich auch an die Fälligkeit erinnern lassen. Damit Sie den vollen Nutzen daraus ziehen, sollten Sie sich aber die dazugehörenden Parameter einprägen. Ein „d rtm !getlist @home“ bringt Ihnen die Liste aller Aufgaben auf den Bildschirm, die sich auf der Liste „@home“ befinden. Anwender des elektronischen Zettelkastens Evernote fügen Ihrem Notizbuch mit Twitter kurze Notizen und Gedankenblitze ein. Richtig praktisch finde ich aber noch zwei weitere Dienste. Folgen Sie „timer“, senden Sie an diesen kurze Nachrichten, um sich an bestimmte Ereignisse erinnern zu lassen. Etwa ausgefeilter präsentiert sich Mindmeto. Auch dort hinterlegen Sie kurze Erinnerungstexte und werden dann zuverlässig per Directmessage wieder erinnert.

, ,

Keine Kommentare bisher

Schreibe einen Kommentar

Powered by WordPress. Gestaltet von Woo Themes