Dropmind – noch eine Mindmapping Lösung

Die Zahl der Mindmapping-Programme scheint kein Ende nehmen zu wollen. Mit DropMind geht nun ein weiterer Anbieter in den Kampf um die Nutzergunst und bietet sowohl eine reine Online-Lösung als auch eine Anwendung für den Desktop an. Die Software ist für Windows verfügbar und problemlos installiert. Um die Betaversion nutzen zu können, müssen Sie sich auf der Internetseite registrieren und können dann binnen kürzester Zeit mit der Arbeit beginnen. Die Oberfläche orientiert sich an der Optik von Office 2007 mit seinen charakteristischen Ribbons. Die Gestaltung der grafischen Elemente wie den einzelnen Topics oder dem zentralen Thema der Mappe orientiert sich an den von Mindmeister, Mindmanager oder auch Xmind bekannten Figuren. Auch Icons und Grafiken speisen sich primär aus frei verfügbaren Bibliotheken. Überraschenderweise nutzen die Entwickler in dieser Version die Eingabetaste, um einen neuen Punkt in die Map zu integrieren.

Desktopversion von Dropmind

Dabei handelt es sich jedes mal um einen Unterpunkt des gerade aktiven Punktes. Die den Anwendern anderer Programmen wahrscheinlich in Fleisch und Blut übergegangene Kombination aus Einfügen und Eingabe läuft hier ins Leere. Bei der Gestaltung der Map selbst stehen Ihnen die üblichen Möglichkeiten zur Verfügung. Sie können Hyperlinks anlegen, Notizen zuweisen und auch Verbindung zwischen einzelnen Punkten definieren. Sie dürfen auch Elemente völlig frei auf der Zeichenfläche platzieren.
Verglichen mit der Online-Version hinterlässt die Software einen schon eher spartanischen Eindruck. Die in Silverlight umgesetzte Browserlösung beherrscht aktuell bereits den Import von externen Formaten wie dem Mindmanager und Freemind, die Oberfläche wirkt etwas moderner. Auf den ersten Blick haben sich die Entwickler aber auch von Mindmeister inspirieren lassen. Gerade bei der Eingabe von Texten wirkt das System etwas träge. Die Bedienung ist allerdings nahezu identisch. Auch hier sind Notizen und Verweise auf externe Seiten möglich. Wie es sich für eine Online-Lösung gehört, können Sie Zeichnungen auch mit anderen teilen und gemeinsam an den Projekten arbeiten. Die Organisation der Teilnehmer nehmen Sie in Gruppen vor und laden diese schnell per E-Mail ein.

Onlineversion von Dropmind

Insgesamt hinterlässt Dropmind einen durchaus vielversprechenden Eindruck, sodass es sich lohnt, die Betaphase weiter zu begleiten, funktional bewegt sich die Online-Funktion auf dem Niveau von Mindmeister, beherrscht aber noch keine deutsche Sprache. Die PC-Version würde ich momentan noch leicht hinter Xmind ansiedeln.

, , , , ,

Keine Kommentare bisher

Schreibe einen Kommentar

Powered by WordPress. Gestaltet von Woo Themes