VUE – ein mächtiges Tool für Geistesarbeiter

Es gibt Programme, deren Nutzen und Bedienung sich auf den ersten Blick leider nicht erschließen. Dazu gehört auch das Visual Understanding Environment, das in Versionen für Windows und Linux verfügbar ist. Auf den ersten Blick scheint es zunächst nichts anderes als ein weiteres Programm zu sein, mit dem sich Mindmaps oder auch Organisationsdiagramme zeichnen lassen. Letzteres geht damit natürlich ganz wunderbar. Aber VUE ist sehr viel mehr. Zu jedem Knoten (Node), den Sie in Form und Farbe verändern können, legen Sie optional auch Notizen, Links ins Web und Grafien an. So verliehen Sie einem Organigramm etwa noch die Gesichter der handelnden Personen oder aber zeichnen einen Stammbaum. Die einzelnen Nodes können Sie gruppieren, aber auch Eltern-Kind-Beziehungen einsetzen. In dieser Hinsicht ist die Bedienung durchaus intuitiv. Denn es genügt eine Figur in eine andere zu ziehen, damit diese Abhängigkeit zustandekommt. Neben der Verlinkung über Pfeile bietet VUE auch einen sehr mächtigen Präsentationsmodus. Dazu legen Sie die Nodes auf einen sogenannten Pfad. Innerhalb der Präsentation werden die Knoten, dann in der von Ihnen definierten Reigenfolge dargestellt.

vue

Die Präsentation könne Sie direkt aus dem Programm heraus halten. Das Ergebnis Ihrer Arbeit geben Sie bei Bedarf in Form von Handouts weiter. Hier hilft Ihnen das Programm mit einer Reihe von vordefinierten Formaten, die Sie alle im PDF-Format erhalten. Dank der ausgefeilten Möglichkeiten, Inhalte miteinander zu verbinden und in Reihenfolgen zu bringen, ist VUE Präsentationsprogramm aber auch Visualisierer von Abhängigkeiten von Fakten, Gedanken oder Beziehungen. Ein überaus nützliches Programm, dem sich in der täglichen Arbeit sehr viele Facetten abgewinnen lassen.

, , ,

2 Antworten auf VUE – ein mächtiges Tool für Geistesarbeiter

  1. Michael Mosmann 29/4/2009 at 11:48 #

    Ich hab mal ein wenig rumgespielt und muss sagen, dass das vermutlich gerade zu meinem lieblingsprogramm geworden ist.. 🙂

  2. Stephan Lamprecht, Ahrensburg 1/5/2009 at 11:18 #

    Hi Michael,

    ich finde es auch schick, deswegen habe ich es ja auch vorgestellt. Insbesondere das es ja auch für beide Welten verfügbar ist.

    Gruß
    Stephan

Schreibe einen Kommentar

Powered by WordPress. Gestaltet von Woo Themes