Das Werkzeug für alle Drehbuchschreiber

Ob Filme, Hörspiele, Multimedia-Shows oder auch Präsentationen: Sie alle haben gemeinsam, dass sie nur gelingen, wenn sich der Autor vor der Produktion ausreichend Gedanken in Form eines Drehbuchs gemacht hat. Celtx ist ein Werkzeug, das für Windows und Linux verfügbar ist und auch auf einem Netbook eine ansprechende Figur macht. Das Programm ist Editor, Zettelkasten und Projektplaner in einem und sammelt damit alle relevanten Informationen, die der Autor für seine Arbeit braucht. Der Einstieg in Celtx fällt zunächst leicht. Die Dialoge sind nahezu selbsterklärend. Legen Sie ein Projekt an, müssen Sie sich entscheiden, ob Sie ein Drehbuch, ein Storyboard oder auch einen Comic entwerfen wollen. In Abhängigkeit Ihrer Entscheidung stehen Ihnen damit weitere Elemente zur Verfügung, die Sie dann während der Arbeit nutzen können.

celtx

Beispielsweise die Detailbeschreibung von Requisiten oder Szenendetails. Um Dreh- und Produktionstage besser planen zu können, integrieren Sie mit wenigen Mausklicks einen Kalender. Viele Details und Finessen erschließen sich dem Anwender allerdings erst nach und nach, oder durch das intensive Studium der Wiki-Seiten zum Projekt.
Sie dürfen das Programm kostenlos verwenden. Die Entwickler erhoffen sich, durch Zusatzleistungen und Dienste ihre Arbeit refinanzieren zu können.

Technorati-Tags: , , ,

, , ,

Trackbacks/Pingbacks

  1. Ein Werkzeug für Storyboards » Von Roman Hanhart » ubuntublog.ch - 8/4/2009

    […] einigen Wochen ist Stephan Lamprecht auf ein Tool gestossen, das für meine Absichten gute Dienste leisten könnte. Es nennt sich Celtx und ist […]

Schreibe einen Kommentar

Powered by WordPress. Gestaltet von Woo Themes