Feng-GUI – Anhaltspunkte für UI-Designer

web design

Professionelle Tracking-Systeme wie Etracker bieten dem Anwender die Option, sich eine so genannte Heatmap seiner Webseiten anzeigen zu lassen. Und auch im Rahmen von (teuren) Usability-Test wird ermittelt, welche Bereiche einer Seite das Interesse der Nutzer am meisten anziehen. Doch nur die wenigsten Unternehmen leisten sich solche Tests und Privatanbieter schon gar nicht. Erste Anhaltspunkte zum eigenen Design liefert Feng-GUI, das verspricht, auf ein hochgeladenes Bildschirmfoto einen Algorithmus laufen zu lassen, der die menschlichen Betrachtungsweisen nachahmt und damit Aufschluss über die Blickrichtungen und Blickwechsel ermöglicht, auch wenn keine Probanden die Seiten untersucht haben. feng gui

Die Bedienung ist mehr als einfach: Sie fertigen von Ihrer Seite ein Bildschirmfoto an und speichern es als JPG, GIF, PNG oder BMP. Anschließend laden Sie es auf den Server. Wenige Augenblick wird Ihnen dann Ihre persönliche Heatmap angezeigt, die Sie auch wieder herunterladen können. Sicherlich erhebt das Angebot nicht den Anspruch, gegenüber empirischen Studien bestehen zu wollen, liefert aber jedem Design mit Sicherheit einen guten ersten Anhaltspunkt, wie seine Seiten wirken.

Technorati-Tags: , ,

2 Antworten auf Feng-GUI – Anhaltspunkte für UI-Designer

  1. Benji 11/8/2008 at 13:39 #

    Danke. Ein Link auf http://www.feng-gui.com/ wäre noch hilfreich gewesen, aber es gibt ja Google.

  2. Stephan Lamprecht 11/8/2008 at 14:02 #

    Hi Benji,

    ja in der Tat 🙂 Hole ich eben nach, ist mir durchgerutscht.

    Gruß
    Stephan

Schreibe einen Kommentar

Powered by WordPress. Gestaltet von Woo Themes