Mindmeister 2.0: Viel Licht, leider auch ein kleiner Schatten

Eigentlich sollte dieser Beitrag ein Loblied auf das große Update von Mindmeister werden. Während unter Windows wirklich alles funktionierte, habe ich mit meinem Firefox 2.0.0.14 unter Linux plötzlich Probleme, was seinen Nutzen für mich sehr stark einschränkt. Nach dem Anlegen oder Öffnen einer Mindmap verschwindet plötzlich die Navigation am oberen und unteren Ende des Bildschirms. Damit wird die gesamte Sitzung instabil und es ist nicht möglich, weiter zu arbeiten. Eine vollständige Cache-Löschung hat da auch nichts geholfen. Komischerweise treten die Probleme unter Flock 1.0 nicht auf. Vielleicht liest ja jemand von Codemart hier mit und kann selber mal testen?

Aufgabenverwaltung

Ab sofort ist es möglich, ein Element eines Zweiges als Aufgabe zu markieren. Dazu gehört auch das Setzen einer Priorität, der Dokumentation des Fortschritts und dem Setzen eines Fälligkeitsdatums. Außerdem lassen sich, sofern mehrere Nutzer angelegt sind, die Aufgaben auch einer Person zu weisen. Was ich bisher nicht getestet habe, ist, ob die entsprechenden Informationen aus einer Mindmanager-Datei ebenfalls beim Import übernommen werden.

OpenID-Support

Als Freund von openID finde ich es natürlich sehr lobenswert, dass nun auch das Einloggen mittels openID möglich ist.

Dateianhänge

Inhaber eines Premium-Accounts sind ab sofort in der Lage, zu den Knoten einer Map auch Dateianhänge hochzuladen. Praktisch, wenn die Notizfunktion nicht ausreicht, und Sie können die Dokumente, die im Zusammenhang mit einem Projekt stehen, sammeln.

Maps via E-Mail

Mit dem „Geistesblitz“ hatten die Macher von Mindmeister bereits ein Widget vorgestellt, mit dem Sie ganz einfach einer Map neue Äste und Ideen hinzufügen. Diese Idee wurde nun mit der E-Mail-Unterstützung weiter verfolgt. Über eine nur Ihnen bekannte Adresse senden Sie nun komplette Maps und Strukturen per E-Mail an den Dienst. Der Betreff der Nachricht bildet sollen hierbei den Namen der Map bilden, während die einzelnen Knoten durch Tabulatoren oder Leerzeichen in den Body der Mail geschrieben werden können. Leider warte ich immer noch auf den Eingang von zwei Mails. Da scheint es also noch Probleme zu geben.

Daneben wurden weitere Details verbessert, so dass Mindmeister in der Tat einen großen Schritt nach vorn gemacht hat. Wenn sich nun noch mein Linux-Problem löst, bin ich sehr zufrieden damit.

Technorati-Tags: , ,

,

Keine Kommentare bisher

Schreibe einen Kommentar

Powered by WordPress. Gestaltet von Woo Themes