Warum wollen alle immer nur Gantt-Diagramme nutzen?

Wer sich die Ergebnisse der OpenSource Gemeinde zum Thema Projektsoftware anschaut, Vergleichstest in den Medien aufmerksam studiert oder sich die Produktbeschreibungen von kommerziellen Lösungen ansieht, stößt immer wieder auf das gleiche Phänomen. Entwickler, Verkäufer und Kunden tanzen alle gemeinschaftlich um ein goldenes Kalb mit dem Namen Gantt-Diagramm. Ich will gar nicht in Abrede stellen, dass die Visualisierung der Zusammenhänge zwischen Aufgaben und Arbeitspaketen Übersicht schafft, wenigstens aber Projektgruppen oder Vorgesetzte beeindruckt, für die Planung und Steuerung eines Projekts setze ich persönlich den Fokus aber auf ein anderes Instrument: den Projektstrukturplan.

Um ein Projekt steuern und planen zu können, muss ich seine Teilaufgaben gliedern und erkennen. Dazu braucht es eigentlich noch nicht einmal eine sündhaft teure Software, denn eine solche Gliederung lässt sich auch in Form von Aufzählungen in einem Wiki oder der Textverarbeitung erledigen. Auch Mindmaps eignen sich hierfür sehr gut. Aus meiner Sicht sollte die Struktur fertig sein, bevor ich auch nur einen Blick auf ein Gantt-Diagramm verschwende oder mich als Projektleiter dazu verleiten lassen, die bunten Balken auf dem Zeitstrahl zu verschieben.

Der Projektstrukturplan erweist sich in der weiteren Arbeit im Projekt ohnehin als wichtiges Werkzeug, denn die Struktur kann einerseits die Grundlage für regelmäßige schriftliche Projektberichte bilden oder dient als Gliederung für die Besprechung der Aufgabenpakete einzelner Mitarbeiter.

Deshalb setzte ich bei der Begutachtung einer neuen Projektsoftware auch mein Augenmerk auf genau diesen Bereich. Wie gut unterstützt mich die Lösung bei Schreiben und Erstellen einer Gliederung? Ist das einfach möglich? Können Anmerkungen zu einzelnen Punkten notiert werden? Und lassen sich Einträge möglichst einfach verschieben oder kopieren? Erst wenn mich das Programm in dieser Hinsicht überzeugt, werfe ich einen Blick auf die grafische Unterstützung. Unter diesem Gesichtspunkt betrachtet stehen Anwendungen wie Ganttproject schnell recht nackig da.

Technorati Tags: ,

2 Antworten auf Warum wollen alle immer nur Gantt-Diagramme nutzen?

  1. Michael Mosmann 18/4/2008 at 12:03 #

    Ich hab vor Jahren mal für mein Palm eine Anwendung getestet, bei der man Aufgaben in einen Baum sortieren konnte und angeben konnte, wieviel Prozent man davon erledigt hatte. Er hat dann natürlich für die übergeordneten Knoten den Durchschnitt gebildet, so dass man sehen konnte, in welchem Teilbereich man wie weit war. Das alles war natürlich nicht gewichtet, aber ermöglichte schon eine sehr einfache und intuitive Beurteilung.

    Leider habe ich so ein Programm noch nicht als Desktop- oder Webanwendung gefunden.

Schreibe einen Kommentar

Powered by WordPress. Gestaltet von Woo Themes