Eine Nacht mit Lolita

Das Buch von Rick Gekoski ist ein Beispiel dafür, wie aus einem sehr unaufgeregten Titel einer Radiosendung und einem ebenfalls unaufgeregten Titel des englischen Originals im Sinne der Verkaufsförderung etwas dicker aufgetragen wird. „Eine Nacht mit Lolita“ klingt das nicht nach literarischen Skandal?

Skandale (wird von der Veröffentlichung der Lolita selbst einmal ab) sucht der Leser in diesem Büchlein vergeblich, aber was der Büchersammler und Antiquar Rick Gekoski über Erstausgaben und Autoren zu berichten weiß, ist Lesespass pur. Er berichtet von seinen Begegnungen mit Autoren (einfach amüsant zu lesen, seine Notizen zur Arbeit mit William Golding) und (wertvollen) Büchern.

Ein wunderbares Buch, dessen Autor eine deutliche Portion Selbstironie anzumerken ist!

Keine Kommentare bisher

Schreibe einen Kommentar

Powered by WordPress. Gestaltet von Woo Themes